Schule Untersiggenthal
Dorfstrasse 45
5417 Untersiggenthal
Tel. 056 / 298 04 50
Anlaesse Mittelstufe

"Moix" an der Schweizermeisterschaft im Schülerhandball

 

Am 9. Juni nahm die 5. Klasse aus Untersiggenthal von Frau Monney und Frau Cherix als Team „Moix"  an der Schweizermeisterschaft der besten Schülerteams teil. Nach den beiden Turniersiegen ohne Niederlage, mit denen man sich für den grossen Event qualifiziert hatte, spielte man in Volketswil gegen die besten Teams aus der ganzen Schweiz.

 

Das Team war top motiviert und mit hohen Ambitionen angereist. Die beiden ersten Spiele zeigten den Untersiggenthalern aber auch auf, wo ihre Grenzen liegen. Das erste Spiel gegen die „Black Stars" aus Schaffhausen ging noch relativ knapp (4:7), das zweite gegen den Titelverteidiger und späteren Sieger des Turniers, die „Blue Figthers" aus Stäfa, klar verloren (6:15). Die zwei Niederlagen gegen die späteren Finalisten des Turniers hinterliessen ihre Spuren: das Selbstvertrauen war angeschlagen und die Spieler wirkten im letzten Gruppenspiel gehemmt. Trotz spielerischer Überlegenheit ging auch dieses Spiel aufgrund (zu) vieler ausgelassener Torchancen verloren (4:5). Im letzten Spiel um Platz 7 behielt man dann aber die Oberhand und zeigte, dass mit etwas mehr Turniererfahrung auch ein besserer Platz drin gelegen wäre."Moix" schlug die „Gucci Gang" aus Sarnen mit 9:5. Auch dank der lautstarken Unterstützung der vielen mitgereisten Fans aus dem Siggenthal war dies ein versöhnlicher Abschluss einer insgesamt sehr erfolgreichen Teilnahme an der Schülermeisterschaft. Nicht jeder kann von sich behaupten schon mal um die Schweizermeisterschaft mitgespielt zu haben. Immerhin hat das Team dabei einen sehr guten 7. Platz erreicht. Und die wertvollen Erfahrungen werden die Spieler mit Sicherheit mental stärker machen.

 

Text: Gregor Zimmermann

 

 

Foto (Eric Brouwer): „Die verdiente Glacé nach dem letzten Spiel. Von links nach rechts: Julian Emmenegger (Balljunge), Gregor Zimmermann (Coach), Janno Siegenthaler, Tim Marks, Manuel Emmenegger, Pascal Flory, Mateo Subasic, Nick Brouwer, Felix Opderbecke, Sascha Vila, Jan Marks (Assistenz-Coach)"

 

Aargauische Schülerhandballmeisterschaft 2018

Am 5. Mai 2018 fand die Aargauische Schülerhandballmeisterschaft statt. Nach der erfolgreichen 1. Runde am regionalen Qualifikationsturnier in Nussbaumen reiste das Team „MOIX" der 5. Klasse Monney/Cherix aus Untersiggenthal am letzten Samstag mit grossen Erwartungen nach Zofingen an die Aargauische Kantonalmeisterschaft im Schülerhandball.

 

Das Team unter Coach Gregor Zimmermann war top motiviert und behielt auch in brenzligen Situationen die Nerven. Tor um Tor ging es dem Erfolg entgegen und konnte so alle sechs Spiele für sich entscheiden. Stolz dürfen die Jungs nun den Titel „Aargauer Meister" in der Kategorie 5. Klasse  tragen, nachdem das Team dieses Ziel im letzten Jahr mit dem 2. Platz noch knapp verfehlt hatte.

 

Mit dem Turniersieg hat sich das Team für die Schweizer Meisterschaft am  Samstag  9. Juni in Volketswil qualifiziert. Dort werden sie gegen die besten Schülerteams aus der ganzen Schweiz antreten. Sie freuen sich schon jetzt darauf und werden hoffentlich wieder lautstark von vielen Fans aus dem Siggenthal unterstützt.

 

Text: Elvira Emmenegger

 

Spezialwoche zum Thema Jungsteinzeit

An der 4. Primar fand eine Spezialwoche zum Thema Jungsteinzeit statt. Hier ein paar Impressionen zum Höhlenmalereikurs:

 

«Wir haben ein Bild gemalt und mit Pulver abgedeckt. Dann haben wir es ein bisschen angebrannt. Wir haben einen Stempel aus Schaumstoff gemacht. Wir haben alles so hinbekommen, wie wir es wollten.»

 

«Wir haben ein schönes, grosses Bild gemalt, dieses dann verkrugelt und wieder aufgemacht. Dann haben wir das Bild mit gemalener Farbe noch verschönert und mit einer Kerze den Rand angebrannt.»

 

«Wir zeichneten Steinzeit Tiere und Steinzeit Menschen. Und bedruckten unsere Zeichnungen.»

 

«Die Höhlenmalerei machte sehr viel Spass und ich würde das nochmal machen.»

 

Die Römer sind los - Klassenlager der 5. Klassen

Am 14. August 2017 strömten viele muntere Römer (Schüler und Schülerinnen) aus drei verschiedenen Legionen (Klassen) zusammen mit Ihren Anführern (Lehrpersonen) ins hoch über dem Tal gelegene Römerhaus. Nicht irgendein Haus, eine riesige römische Villa lud zum Verweilen ein. Die grünen und roten Flächen um das Haus boten viele Möglichkeiten um sich im Marschieren zu üben oder sich anderweitig sportlich zu betätigen. Wer sich verausgabt hat, der konnte sich im grossen Römerbad (Pool) erfrischen und erholen. Und um die hungrigen Mäuler kümmerten sich die in die Küche beorderten „Mahlmeister". In Workshops und auf Lernpfaden wurde das Wissen der Römer über ihre Gebräuche und Handwerklichkeiten vertieft und erweitert. Und die Römer waren eine Woche lang fleissig und fröhlich bei der Sache. Wie in dieser Zeit üblich, wurden am Ende der Zusammenkunft die Köpfe nochmals zusammengesteckt um die wichtigsten Ereignisse mit Feder und Tinte aufs Papier zu bringen:

 

„Am tollsten war das Fussballspielen auf dem roten Platz."

„Der Pool war super und die viele Freizeit."

„Das Essen war richtig toll. Ich kann mich gar nicht entscheiden, was ich am liebsten mochte."

„Die Zimmer waren fast wie im Hotel. Wir hatten ein 6-er Zimmer zu Dritt."

 

Man könnte fast den Eindruck erhalten, die Römer hätten sich ausschliesslich vergnügt. Aber ganz so war es dann doch nicht:

 

„Der Workshop bei Frau Pesollillo war der tollste. Wir konnten uns kleiden wie die Römer."

„Das Mosaik machen hat am meisten Spass gemacht."

„Das Römerhaus war spannend. Wir durften Brotbacken wie die Römer früher. Mit Honig, Wasser, Hefe, Salz und selbst gemahlenem Mehl. Dann wurde es im Steinofen gebacken und wir durften es essen. Es war fein."

 

Und zum Schluss tauchte die Frage auf:

„Was findet man wohl in der Zukunft von uns? Handys, die so alt erscheinen, wie uns heute die Drehscheibentelefone?"

 

Wir freuen uns über ein gelungenes Klassenlager und wünschen den Römern und Ihren Anführern weiterhin viel Freude und Spass bei ihrem Tun.

 

Hier ein paar Fotos zum Lager.

 

 

Unter den besten drei Klassen!

Die Verkehrspolizei hat der 5. Klasse von Frau Feltrin und Frau Schneider einen Pokal überreicht, weil sie die Veloprüfung unter den drei besten Klassen des Bezirkes abgeschlossen hat. Wir sind stolz auf dieses Resultat und gratulieren ganz herzlich. Hier ein paar Bilder der Pokalüberreichung.

 

Heidi- das MEGA Tanztheater der Mittelstufe

Frech, witzig, traurig, dramatisch und einfach total bewegt!

In nur 2 Wochen haben unsere 210 Mittelstufenschüler/innen das Tanztheater unter der professionellen Leitung von Guy Mäder und Rena Brandenberger einstudiert.

Diese Inszenierung kam dank finanzieller Unterstützung durch Eltern und Sponsoren und dank des grossen Engagements aller Lehrpersonen zustande.

Es war grossartig!

 

Grosser Dank allen vor und hinter den Kulissen!